Wärmepumpe mit Solarthermie

Effiziente Technik - Wärmepumpe mit Solarthermie kombinieren

Durch den Einsatz von effizienter Heiztechnik kann Energie gespart und CO2 reduziert werden.

In Deutschland sind geschätzte 15 Millionen veraltete Heizungsanlagen im Einsatz. Durch eine Modernisierung ineffektiver Anlagen kann das Klima geschont und Kosten gespart werden. Die Art der Modernisierung ist abhängig vom bereits vorhandenen Heizsystem.

Die Kombination von Wärmepumpe und Solaranlage ist wirksam beim Sparen von Energie und Kosten. Wärmepumpen mit Solarthermie können sowohl bei Neubauten als auch bei der energetischen Sanierung von Altbestand eingesetzt werden.

Wir beraten Sie gern zur Umrüstung einer alten Heizunsanlage auf eine moderne, kostensparende Lösung. Kontaktieren Sie uns jetzt!


Was ist eine Wärmepumpe?

Wärmepumpen nutzen die natürliche Wärme der Umgebungsluft, des Grundwassers oder der Erde. Nur ein geringer Teil der erforderlichen Heizwärme wird durch Strom bereitgestellt. Wärmepumpen sind bei niedrigen Systemtemperaturen besonders energieeffizient. Je geringer die Temperaturdifferenz zwischen Wärmequelle und Vorlauftemperatur des Heizsystems ist, desto weniger Antriebsenergie muss bereitgestellt werden.


Was ist Solarthermie?

Solar kommt aus dem Lateinischen und meint alles, was sich auf die Sonne bezieht. Thermie bezeichnet Mengenwärme.
Eine Solaranlage kann etwa die Hälfte des Energieverbrauchs beim Trinkwasser decken – abhängig von der Sonnenstrahlung.

Was ist der Unterschied zwischen Photovoltaik und Solarthermie?

  • Photovoltaik und Solarthermie sind nicht identisch, sondern unterschiedliche Verfahren zur Nutzung von Sonnenenergie.
  • Photovoltaik produziert Strom, Solarthermie produziert Wärme.
  • Bei der Photovoltaikanlage wird mittels Solarzellen elektrische Energie gewonnen (quadratisches Muster)
  • Solarthermie funktioniert mit Kollektoren (parallele Streifen).

Funktionsweise einer Wärmepumpe mit Solarthermie

  • Im Sommer arbeitet eine Solarwärmepumpe als Solarthermieanlage. Die Sonnenstrahlung wird in den Sonnenkollektoren mittels Wärmetauscher in Wärme gewandelt, die in einem Wärmespeicher verbleibt und zur Warmwasserbereitung genutzt wird.
  • Bei der Luft-Wasser-Wärmepumpe werden spezielle Kollektoren eingesetzt, die mit einem Luft-Wärmetauscher und einem Lüfter ausgestattet sind. Die Energie stammt nicht nur von der Sonne, sondern auch von der Außenluft, die durch die Wärmepumpe genutzt wird.

Solaranlage in den Pufferspeicher einbinden

Es ist sinnvoll eine Solaranlage sowohl für die Heizung als auch für das Warmwasser in ein Wärmepumpensystem zu integrieren. Speicher können aus einem Heizungspufferspeicher und einem Trinkwassererwärmer bestehen. Sie nennen sich dann Kombispeicher und beanspruchen relativ wenig Platz.


Heizkosten sparen

Nutzen Sie die kostenlose Sonnenenergie für Ihr Haus!

Durch moderne Wärmepumpen in Kombination mit Solartechnik können Sie bis zu 25 Prozent Energie sparen!

Für die Wärmepumpe mit Solaranlage können Sie eine Förderung beantragen, dadurch amortisieren sich Ihre Investitionskosten bereits nach kurzer Zeit.

Für den Einbau einer neuen Heizung mit Wärmepumpe gibt es einen Zuschuss vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) oder einen zinsgünstigen Kredit von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfB). Hintergrund ist das Marktanreizprogramm (MAP), mit dem die Deutsche Bundesregierung die Energiewende forcieren möchte.

Erfahren Sie hier mehr zur Förderung von Heizungsanlagen!

Planen Sie einen Neubau oder denken Sie über eine neue Anlage nach?

Bitte sprechen Sie uns an, wir informieren Sie gerne! Jetzt anrufen!

Persönlich. Zuverlässig. Nachhaltig.